Zum Inhalt springen

Aktive Brustatmung mit eingezogenem Bauchnabel

  • von

Ausgangsposition:

Starte in Rückenlage, die Arme sind eng neben dem Oberkörper abgelegt und deine Beine stehen mit den Füßen hüftbreit vor dem Gesäß mit ganzer Fußsohle am Boden. Lege dir zur besseren Wahrnehmung der Atembewegungen einen kleinen flache Gegenstände auf dein Brustbein. Dieser Gegenstand sollte möglichst stabil liegenbleiben. Ich habe hier einen kleinen Stoffball gefüllt mit Kernen genommen. Nimm was du zur Verfügung hast. Ist aber keine Pflicht. Diese Übung funktioniert auch ohne Gegenstände. Das Seil in dieser Übung dient nur der Verdeutlichung, dass der Bauch eingezogen bleibt. Du musst das Seil NICHT benutzen, kannst aber. Es hilft dir deine Atmung und Spannung zu kontrollieren.

Ausführung:

Ziehe deinen Bauchnabel beim Einatmen so tief du kannst zur Wirbelsäule ein. Halte bei der anschließenden Ausatmung die Spannung im Bauch und den Bauchnabel eingezogen. WICHTIG: Die Atembewegung findet auschließlich im Brustkorb statt. Atme aktiv in Richtung Schultern, unter dein Brustbein ein und atme aktiv aus, indem du die Bauchmuskulatur anspannst und den Bauchnabel eingezogen hälst.

Trainingstipps:

Starte diese Übung mit 2 bis 3 Durchgängen je 8 bis 10 Wiederholungen.

Ziel der Übung:

Vebesserung der Fähigkeit die querverlaufende, tiefe Bauchmuskulatur anzuspannen, um deine Lendenwirbelsäule zu stabilisieren (wenn du den Bauchnabel einziehst und die Spannung nach innen hälst). Verbesserung der Atemmuster und -bewegungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!
Erfahrungen & Bewertungen zu zuhause-trainieren.ONLINE