Zum Inhalt springen

Anfersgang

  • von

Ausgangsposition:

Deine Füße stehen hüftbreit auseinander und parallel mit ganzer Fußsohle auf dem Boden. Die Knie sind leicht gebeugt und der Oberkörper ist aufrecht. Dein Bauchnabel ist eingezogen, deine Arme hängen locker an der Seite deines Oberkörpers herunter und deine Schultern sind nach hinten unten in Richtung Gesäß gezogen (neutraler Stand).

Ausführung:

Spanne zu 100% dein Gesäß an, beuge aus der Kraft deines hinteren Oberschenkels, ein Bein im Kniegelenk und führe deine Ferse so nah wie möglich hinter dir zum Gesäß. Wenn du herankommst, dann nimm deinen Fuß in die Hand und ziehe deine Ferse zum Gesäß heran. Sollte die Zuhilfenahme der Hand nicht oder nur unter Schmerzen möglich sein, dann lasse diese weg und halte das Bein aus der Kraft des hinteren Oberschenkels in der Position. Nun hebst du den gegenüberliegenden Arm und drücke dich dabei mit dem Standfuß auf den Fußballen (“auf die Zehenspitzen stellen”). Lasse das angewinkeltes Bein und den gehobenen Arm direkt wieder absinken und führe einen kleinen Schritt nach vorn aus und wiederhole das ganze direkt mit dem jeweils anderen Arm und Bein. Laufe dabei, je nach verfügbarem Platz, wenige Schritte vorwärts. Wenn du am Platzende angekommen bist, dann führe fast die gleiche Bewegung rückwärts laufend aus.

Trainingstipps:

Starte diese Übung mit 2 bis 3 Durchgängen je 6 bis 8 Wiederholungen pro Seite, jeweils vorwärts und rückwärts.

Ziel der Übung:

Verbesserung der Beweglichkeit der Hüfte und Stabilisation der Beinachse.

error: Content is protected !!
Erfahrungen & Bewertungen zu zuhause-trainieren.ONLINE