Zum Inhalt springen

Kopf vor- und zurückschieben

  • von

Ausgangsposition:

Setze oder stelle dich mit gestrecktem Rücken und schiebe deinen Kopf gerade nach hinten, als ob du deine gesamte Wirbelsäule und den Hinterkopf zugleich an eine vorgestellte Wand bringen willst (“leichtes Doppelkinn, ohne den Kopf zu senken”). Dein Bauchnabel ist eingezogen, deine Arme hängen locker an der Seite deines Oberkörpers herunter und deine Schultern sind nach hinten unten in Richtung Gesäß gezogen (neutraler Stand).

Ausführung:

Halte die Blick- und Kopfrichtung geradeaus gerichtet und schiebe deinen Kopf abwechselnd, in horizontaler Bewegungsrichtung vor und wieder zurück. Stelle dir bei dieser Bewegung vor, du möchtest dein Kinn gerade über die “Tischkante” schieben und danach wieder zurückziehen. Halte dabei für die gesamte Zeit deinen Schultergürtel und den Rest deines Oberkörpers ruhig in der Ausgangsposition. Halte dabei unbedingt deinen Kopf gerade, als ob du auf darauf ein Buch gelegt hast, welches du für die gesamte Zeit balancieren möchtest. Auch die Blick- und Kopfausrichtung verändert sich keinen einzigen Grad. Bleibe komplett geradeaus nach vorn gerichtet.

Trainingstipps:

Starte diese Übung mit 2 bis 3 Durchgängen je 6 bis 8 Wiederholungen pro Richtung. In der Bewegung nach vorn sind wir meistens “Weltmeister”. Diese kannst du andeuten, ganz besonders wenn dadurch zu viel Spannung oder sogar Schmerz hervorgerufen werden sollte. Trainiere bewusster und vordergründiger die gerade Bewegung nach hinten zurück über den Brustkorb (“flach zur Wand”).

Ziel der Übung:

Verbesserung der Beweglichkeit der Halswirbelsäule.

error: Content is protected !!
Erfahrungen & Bewertungen zu zuhause-trainieren.ONLINE